Schnell und kostengünstig vor Ort: Großtierarzt Dr. Jürgen Bleuel aus Dachau

Konzentriert hört Tierarzt Jürgen Bleuel dem Landwirt aus Stetten bei Dachau zu. Zwei, drei Sätze braucht es Dr. Bleuel und Bauernur, dann ist er im Bilde. Er greift nach einigen wenigen Instrumenten aus seinem Auto, wirft einen grünen Kittel über und folgt dem Mann in den Stall, um eine Mutterkuh mit akuten Calciummangelerscheinungen zu behandeln.

Seit 2007 verlassen sich viele Landwirte im Dachauer Land auf den großen, drahtigen Tierarzt von der Praxis am Stadtweiher in Dachau. Er kennt sie und ihre Tiere. Von außen betrachtet hat sich deshalb wenig verändert dadurch, dass Jürgen Bleuel die Großtierpraxis der Ärzte Katikaridis/Hofstetter, in der er bisher angestellt war, seit dem Frühjahr 2010 in eigener Regie führt. Einen Kollegen hat er als Angestellten übernommen. Er selbst sieht die Veränderung aber als entscheidend an: „Ich kann meine Aufmerksamkeit jetzt noch stärker der guten Betreuung meiner Kunden widmen“, sagt er. Freundlichkeit und Service seien ihm dabei besonders wichtig. Auch auf eine klare Praxisstruktur mit straffer Organisation lege er Wert.
So ist es für Jürgen Bleuel selbstverständlich, dass er oder sein Mitarbeiter rund um die Uhr für seine Landwirte und ihre Probleme zur Verfügung stehen. Wochentags nehmen Arzthelferinnen ab 8 Uhr die Anrufe entgegen. In dieser Zeit stellt er eine Liste zusammen mit den Höfen, die seine Unterstützung brauchen. Er lässt sich die Untersuchungsergebnisse der Labors faxen und hakt bei seiner Assistentin nach, falls ihm noch das eine oder andere bestellte Arzneimittel abgeht. Personal, Räumlichkeiten und andere Infrastruktur teilt er sich mit den Kollegen Katikaridis und Hofstetter, die nun ihr ganzes Engagement in die Kleintierpraxis stecken. So hält der Großtierarzt seine Kosten niedrig und kann den Kunden gute Preise bieten.

Ebben die Anrufe am Morgen langsam ab, springt Bleuel oder sein Kollege in einen der beiden praxiseigenen Dr. Bleuel und KalbWagen und macht sich auf den Weg zu seinen Kunden.
„Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt auf Betreuung und Versorgung von Milch-, Mutterkuh- und Mastbetrieben“, beschreibt er. Jürgen Bleuel hat seine Tierarztausbildung an der Ludwig Maximilians-Universität München absolviert. Davor war er bereits Veterinärmedizinisch-technischer Assistent, ausgebildet am Tierhygienischen Institut in Freiburg. Seine Doktorarbeit schrieb er an der Rinderklinik in Oberschleißheim. Während dieser Zeit sammelte er viele Erfahrungen speziell auf dem Gebiet der Kälberkrankheiten: „Ich habe gelernt, dass man Kälber im heimischen Stall durchaus auf Klinkniveau behandeln kann.“ Optimierte Haltung und  frühzeitig eingeleitete Therapiemaßnahmen führen speziell bei Durchfall- und Lungenerkrankungen der Kälber zu sehr guten  Erfolgen und beugen Kälberverluste vor.

Der Praxiswagen von Bleuel ist voll ausgerüstet mit Besamungsinstrumenten, Spritzen, Arzneimitteln und anderen wesentlichen Teilen. Mit ihm gelangt er schnell und ohne hohe Spritkosten von Hof zu Hof, da er das Dachauer Land inzwischen wie seine Westentasche kennt. Auch bei Notfällen kann er so schnell vor Ort sein. „Der persönliche Kontakt zu den Menschen auf den Höfen macht mir Freude und ist mir auch sehr wichtig“, betont der sympathische große Tierarzt. Langfristig will er deshalb vor allem sein eigenes Angebot weiter ausbauen. „Ich möchte meinen Kunden in der Zukunft auch homöopathische Behandlungen anbieten können“, plant er. Darüber hinaus soll die Labmagen-Endoskopie eine wichtige Erweiterung meines Leistungsumfanges darstellen. Umfassende Beratung zur Praxisgründung erhielt Bleuel durch den Existenzgründer-Coach Joachim Fischer aus München. Dieser wird ihm auch in der Nachgründerphase mit Rat und Tat zur Seite stehen. Fischers Beratung ist auf Freie Berufe, wie Tierärzte, Ärzte oder Zahnärzte spezialisiert.

Kontaktdaten:
Dr. med. vet. Jürgen BleuelDr. med. vet. Jürgen Bleuel
Wilhelm Maigatter-Weg 1
85221 Dachau
Mobil:    +49 (0) 163 – 72 47 74 9
Telefon: +49 (0) 8131 – 66 65 60 8

Pressetext und Fotos
Vivienne Klimke, Naturjournalistin aus Sulzrain, Bayern

Workshop: Existenzgründung für Tiermediziner /innen (ATF)