Tierärztin eröffnet mobile Kleintierpraxis in Moosburg a.d. Isar

Moosburg. Tierärztin Bernadette Dittmann eröffnet dieser Tage ihre mobile Kleintierpraxis. Diese Form der Ditmann_Mobile KleintierpraxisTierarztpraxis ist auf Hausbesuche spezialisiert. Alle notwendigen Geräte und Medikamente werden in einem Praxisauto mitgebracht. Die liebevolle, fachlich fundierte und kompetente Behandlung und tierärztliche Betreuung der Tiere erfolgt somit in entspannter und gewohnter Umgebung. Dadurch wird der Stress für die Tiere auf ein Minimum reduziert, denn vor allem für ängstliche Tiere stellen eine Autofahrt und die Zeit im Wartezimmer einen großen Stressfaktor dar. Zudem erspart sich der Tierbesitzer Zeit und die arbeitnehmerfreundlichen Sprechzeiten, auch in den Abendstunden sowie samstags sprechen für sich.

Bei manchen Erkrankungen, insbesondere bei Verhaltensauffälligkeiten, ist es für die Tierärztin besonders von Vorteil, das Tier in gewohnter Umgebung zu sehen. Damit könne man Zusammenhänge und Auffälligkeiten erkennen, welche dem Tierbesitzer als nicht relevant erscheinen, jedoch diagnostisch von besonderem Wert sein können. „Selbstverständlich nehme ich mir für die Patienten ausreichend Zeit – egal ob Hunde, Katzen, Vögel oder Nager“, sagt Tierärztin Bernadette Dittmann. Ein Großteil der tierärztlichen Versorgung kann zu Hause stattfinden. Dazu gehören allgemeine Tiermedizin, Vorsorge und spezielle Leistungen.

Tierärztin eröffnet mobile Kleintierpraxis in Moosburg a.d. Isar weiterlesen

Mobile Kleintier Kardiologie für Hessen und Rheinland-Pfalz

Stressfreie Diagnostik auf Klinikniveau in vertrauter Umgebung
Kleintierkardiologin Dr. SchillerDas innovative Gründerkonzept von Dr. Sonja Schiller, Fachtierärztin für Innere Medizin der Kleintiere mit Zusatzbezeichnung Kardiologie, schließt die Lücke zwischen der vertrauten Tierarztpraxis und einer hochspezialisierten Tierfachklinik.

Viele Tierhalter scheuen den Gang in die stressige Tierklinik und müssen damit auf hochspezialisierte Diagnostik verzichten, die für Ihr Tier jedoch lebensrettend sein könnte. Somit entschied sich Schiller für ein Konzept, bei dem sowohl medizinische Diagnostik auf höchstem Niveau möglich ist, der Tierhalter und das Tier jedoch nicht auf die vertraute Umgebung ihres Haustierarztes verzichten müssen.

Seit Sommer 2014 betreibt sie einen mobilen Ultraschallservice für Kleintiere im Rhein-Main-Gebiet. Haustierärzte, die ihre Patienten für Spezialuntersuchungen (insbesondere Herzultraschall, Kurzzeit- und Langzeit-EKG, Bauchultraschall, Punktionen, Biopsien, Blutdruckmessung, Zuchtuntersuchungen) an umliegende Tierkliniken überweisen mussten, können nun auf diesen Service zurückgreifen. Dr. Schiller kommt mit hochmoderner Technik (high-end Ultraschallgerät, PC-EKG, Holter-EKG) und Know-How ins Haus und macht die Spezialuntersuchung vor Ort möglich.
Es entsteht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Für Schiller rentiert sich die teure Geräteanschaffung und die laufenden Kosten bleiben durch die Nutzung der Räume der Haustierarztpraxis überschaubar. Die Haustierärzte wiederum können Ihr Leistungsspektrum durch hochspezialisierte Diagnostik erweitern und so die Kundenbindung steigern. Und der Halter wird durch die fehlenden Anfahrtskosten finanziell und zeitlich entlastet, was wiederum dem Tier zu Gute kommt, das sich oft in der Klinik nicht wohl fühlt.
Nach einer langen Ausbildung und dem steten Streben nach etwas Neuem hat Dr. Sonja Schiller nun Ihre Berufung in der Selbständigkeit gefunden. Haustierärzte können Sie im Rhein-Main-Gebiet von Bingen bis Frankfurt und von Darmstadt bis in den Taunus für kardiologische Abklärungen oder Hilfe bei schwierigen internistischen Fällen buchen.

Kontakt:
Schiller_Logo_kleintierkardiologie_schillerMobile Kleintier Kardiologie  Dr. med. vet. Sonja Schiller
Fachtierärztin für Innere Medizin der Klein- und Heimtiere
Zusatzbezeichnung Kardiologie
mobile kardiologische und internistische Ultraschallpraxis für Kleintiere
Alleestraße 3
D-65439 Flörsheim
Mobil: +49 178 7872168
Mail: kontakt@kleintier-kardiologie.de
Web:  www.kleintier-kardiologie.de

 

 

Mobile Kleintier Kardiologie für Hessen und Rheinland-Pfalz weiterlesen

Mobile Tierarztpraxis im Münchner Norden leistet Pionierarbeit mit N.I.S. – einer neuen Behandlungsmethode für Tiere

In der Humanmedizin ist die Behandlungsmethode N.I.S. seit ca. 2003 in Deutschland als komplementäre Heilmethode bekannt, bei stetig wachsender Therapeutenzahl.
N.I.S. bedeutet „Neurologisches Integrations System“ und kommt als rein manuelles Behandlungsprinzip – ähnlich wie Osteopathie und Chiropraktik – ohne Geräte und Medikamente aus.

Auch die Tierärztin Isabel Vinh hat ihre Erfahrungen mit dieser Methode erst am eigenen Leib erfahren, bevor sie Isabel_Vinhauf die Idee kam, diese Behandlung an Tieren anzuwenden. Sie hatte selbst jahrelang Rückenprobleme und musste Schmerzmittel nehmen, bis ihr 2006 eine N.I.S. Behandlung bei einem Osteopathen empfohlen wurde.

Nach der Behandlung hatte sie noch gefragt, wann sie wiederkommen sollte, und sich über die Antwort „wenn Sie wieder Schmerzen haben“ nicht wirklich gewundert, denn das war ja sonst immer wieder der Fall gewesen. Zuerst bemerkte sie, dass sie
nach der N.I.S. Behandlung zum ersten Mal wieder richtig gut geschlafen hatte – und dann, dass die Schmerzen tatsächlich weg waren. Für immer.
Vier Monate später machte sie einen zweiten Termin bei diesem Osteopathen aus – diesmal, weil sie wissen wollte, WAS er gemacht hat und WIE N.I.S. hilft.

Entwickelt wurde das Neurologische Integrationssystem von dem Osteopathen Dr. A. K. Phillips und Neurolink® mit Sitz in Neuseeland. Phillips fand heraus, dass durch gezielte manuelle Reize an verschiedenen Stellen des Körpers „Leitungen“ zum Gehirn überprüft und, falls sie gestört sind, wieder „freigeschaltet“ werden können.

Mobile Tierarztpraxis im Münchner Norden leistet Pionierarbeit mit N.I.S. – einer neuen Behandlungsmethode für Tiere weiterlesen

Schnell und kostengünstig vor Ort: Großtierarzt Dr. Jürgen Bleuel aus Dachau

Konzentriert hört Tierarzt Jürgen Bleuel dem Landwirt aus Stetten bei Dachau zu. Zwei, drei Sätze braucht es Dr. Bleuel und Bauernur, dann ist er im Bilde. Er greift nach einigen wenigen Instrumenten aus seinem Auto, wirft einen grünen Kittel über und folgt dem Mann in den Stall, um eine Mutterkuh mit akuten Calciummangelerscheinungen zu behandeln.

Seit 2007 verlassen sich viele Landwirte im Dachauer Land auf den großen, drahtigen Tierarzt von der Praxis am Stadtweiher in Dachau. Er kennt sie und ihre Tiere. Von außen betrachtet hat sich deshalb wenig verändert dadurch, dass Jürgen Bleuel die Großtierpraxis der Ärzte Katikaridis/Hofstetter, in der er bisher angestellt war, seit dem Frühjahr 2010 in eigener Regie führt. Einen Kollegen hat er als Angestellten übernommen. Er selbst sieht die Veränderung aber als entscheidend an: „Ich kann meine Aufmerksamkeit jetzt noch stärker der guten Betreuung meiner Kunden widmen“, sagt er. Freundlichkeit und Service seien ihm dabei besonders wichtig. Auch auf eine klare Praxisstruktur mit straffer Organisation lege er Wert.
So ist es für Jürgen Bleuel selbstverständlich, dass er oder sein Mitarbeiter rund um die Uhr für seine Landwirte und ihre Probleme zur Verfügung stehen. Wochentags nehmen Arzthelferinnen ab 8 Uhr die Anrufe entgegen. In dieser Zeit stellt er eine Liste zusammen mit den Höfen, die seine Unterstützung brauchen. Er lässt sich die Untersuchungsergebnisse der Labors faxen und hakt bei seiner Assistentin nach, falls ihm noch das eine oder andere bestellte Arzneimittel abgeht. Personal, Räumlichkeiten und andere Infrastruktur teilt er sich mit den Kollegen Katikaridis und Hofstetter, die nun ihr ganzes Engagement in die Kleintierpraxis stecken. So hält der Großtierarzt seine Kosten niedrig und kann den Kunden gute Preise bieten.

Ebben die Anrufe am Morgen langsam ab, springt Bleuel oder sein Kollege in einen der beiden praxiseigenen Dr. Bleuel und KalbWagen und macht sich auf den Weg zu seinen Kunden.
„Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt auf Betreuung und Versorgung von Milch-, Mutterkuh- und Mastbetrieben“, beschreibt er. Jürgen Bleuel hat seine Tierarztausbildung an der Ludwig Maximilians-Universität München absolviert. Davor war er bereits Veterinärmedizinisch-technischer Assistent, ausgebildet am Tierhygienischen Institut in Freiburg. Seine Doktorarbeit schrieb er an der Rinderklinik in Oberschleißheim. Während dieser Zeit sammelte er viele Erfahrungen speziell auf dem Gebiet der Kälberkrankheiten: „Ich habe gelernt, dass man Kälber im heimischen Stall durchaus auf Klinkniveau behandeln kann.“ Optimierte Haltung und  frühzeitig eingeleitete Therapiemaßnahmen führen speziell bei Durchfall- und Lungenerkrankungen der Kälber zu sehr guten  Erfolgen und beugen Kälberverluste vor.

Der Praxiswagen von Bleuel ist voll ausgerüstet mit Besamungsinstrumenten, Spritzen, Arzneimitteln und anderen wesentlichen Teilen. Mit ihm gelangt er schnell und ohne hohe Spritkosten von Hof zu Hof, da er das Dachauer Land inzwischen wie seine Westentasche kennt. Auch bei Notfällen kann er so schnell vor Ort sein. „Der persönliche Kontakt zu den Menschen auf den Höfen macht mir Freude und ist mir auch sehr wichtig“, betont der sympathische große Tierarzt. Langfristig will er deshalb vor allem sein eigenes Angebot weiter ausbauen. „Ich möchte meinen Kunden in der Zukunft auch homöopathische Behandlungen anbieten können“, plant er. Darüber hinaus soll die Labmagen-Endoskopie eine wichtige Erweiterung meines Leistungsumfanges darstellen. Umfassende Beratung zur Praxisgründung erhielt Bleuel durch den Existenzgründer-Coach Joachim Fischer aus München. Dieser wird ihm auch in der Nachgründerphase mit Rat und Tat zur Seite stehen. Fischers Beratung ist auf Freie Berufe, wie Tierärzte, Ärzte oder Zahnärzte spezialisiert.

Kontaktdaten:
Dr. med. vet. Jürgen BleuelDr. med. vet. Jürgen Bleuel
Wilhelm Maigatter-Weg 1
85221 Dachau
Mobil:    +49 (0) 163 – 72 47 74 9
Telefon: +49 (0) 8131 – 66 65 60 8

Pressetext und Fotos
Vivienne Klimke, Naturjournalistin aus Sulzrain, Bayern

Workshop: Existenzgründung für Tiermediziner /innen (ATF)