Mobile Kleintier Kardiologie für Hessen und Rheinland-Pfalz

Stressfreie Diagnostik auf Klinikniveau in vertrauter Umgebung
Kleintierkardiologin Dr. SchillerDas innovative Gründerkonzept von Dr. Sonja Schiller, Fachtierärztin für Innere Medizin der Kleintiere mit Zusatzbezeichnung Kardiologie, schließt die Lücke zwischen der vertrauten Tierarztpraxis und einer hochspezialisierten Tierfachklinik.

Viele Tierhalter scheuen den Gang in die stressige Tierklinik und müssen damit auf hochspezialisierte Diagnostik verzichten, die für Ihr Tier jedoch lebensrettend sein könnte. Somit entschied sich Schiller für ein Konzept, bei dem sowohl medizinische Diagnostik auf höchstem Niveau möglich ist, der Tierhalter und das Tier jedoch nicht auf die vertraute Umgebung ihres Haustierarztes verzichten müssen.

Seit Sommer 2014 betreibt sie einen mobilen Ultraschallservice für Kleintiere im Rhein-Main-Gebiet. Haustierärzte, die ihre Patienten für Spezialuntersuchungen (insbesondere Herzultraschall, Kurzzeit- und Langzeit-EKG, Bauchultraschall, Punktionen, Biopsien, Blutdruckmessung, Zuchtuntersuchungen) an umliegende Tierkliniken überweisen mussten, können nun auf diesen Service zurückgreifen. Dr. Schiller kommt mit hochmoderner Technik (high-end Ultraschallgerät, PC-EKG, Holter-EKG) und Know-How ins Haus und macht die Spezialuntersuchung vor Ort möglich.
Es entsteht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Für Schiller rentiert sich die teure Geräteanschaffung und die laufenden Kosten bleiben durch die Nutzung der Räume der Haustierarztpraxis überschaubar. Die Haustierärzte wiederum können Ihr Leistungsspektrum durch hochspezialisierte Diagnostik erweitern und so die Kundenbindung steigern. Und der Halter wird durch die fehlenden Anfahrtskosten finanziell und zeitlich entlastet, was wiederum dem Tier zu Gute kommt, das sich oft in der Klinik nicht wohl fühlt.
Nach einer langen Ausbildung und dem steten Streben nach etwas Neuem hat Dr. Sonja Schiller nun Ihre Berufung in der Selbständigkeit gefunden. Haustierärzte können Sie im Rhein-Main-Gebiet von Bingen bis Frankfurt und von Darmstadt bis in den Taunus für kardiologische Abklärungen oder Hilfe bei schwierigen internistischen Fällen buchen.

Kontakt:
Schiller_Logo_kleintierkardiologie_schillerMobile Kleintier Kardiologie  Dr. med. vet. Sonja Schiller
Fachtierärztin für Innere Medizin der Klein- und Heimtiere
Zusatzbezeichnung Kardiologie
mobile kardiologische und internistische Ultraschallpraxis für Kleintiere
Alleestraße 3
D-65439 Flörsheim
Mobil: +49 178 7872168
Mail: kontakt@kleintier-kardiologie.de
Web:  www.kleintier-kardiologie.de

 

 

Mobile Kleintier Kardiologie für Hessen und Rheinland-Pfalz weiterlesen

Traumberuf nie aus den Augen verloren – Brunhilde Sonnenschein eröffnet Tierarztpraxis in Neuburg

„Nomen est omen“ könnte es in der Tierarztpraxis von Brunhilde Sonnenschein heißen. Die Tierärztin hat vor einem Monat in Neuburg an der Donau erfolgreich ihre eigene Praxis eröffnet. Kein Wunder, dass Tier und Besitzer sich hier wohl fühlen, wurde diese doch mit 180 Quadratmetern großzügig ausgebaut, mit jeder Menge Platz, sodass hier jetzt Behandlungen auf Klinikniveau durchgeführt werden können.

Sonnenschein_1Brunhilde Sonnenschein ist mit ihrem Berufsweg bestes Beispiel dafür, dass man seinen Traumberuf nie aus den Augen verlieren sollte. Vor über 20 Jahren kam sie mit ihren Eltern von Rumänien nach Deutschland. Bevor sie das Studium der Tiermedizin aufnahm, absolvierte sie eine solide Ausbildung zur Krankenschwester.  Aber den Wunsch Tierärztin zu werden hatte sie nie aufgegeben. „Denn in Rumänien hatten wir immer Tiere – mit denen bin ich aufgewachsen“, erinnert sie sich.  Somit  wurde das Studium zwar aufgeschoben, aber nicht aufgehoben, und dann einfach etwas später begonnen.

Bevor sie es in die Selbstständigkeit wagte, war es der Tierärztin sehr wichtig, so viel Erfahrungen wie möglich zu sammeln. In drei verschiedenen Kliniken war sie insgesamt sechs Jahre lang tätig und konnte  sich dort ein umfangreiches fachliches und praktisches Wissen aneignen – von der Dermatologie bis hin zur Weichteilchirurgie. „Ich habe auch sämtliche Fortbildungen mitgenommen, die möglich waren“, sagt Sonnenschein. Dies stets mit dem Hintergrund, dass sie ihre Prüfung zum Fachtierarzt für Klein- und Heimtiere anstrebt und natürlich eine Praxisgründung das oberste Ziel ist. Mit den jahrelangen Erfahrungen in den Kliniken, wo sie viele operative Eingriffe selbst durchführte und bei zahlreichen komplexen Fälle gefordert war, war sie dann perfekt „gerüstet“ für den nächsten Schritt.

Im Herbst vergangenen Jahres hat die Tierärztin dann das Projekt eigene Praxis in Angriff genommen und realisiert.  „Mit 40 wurde es dann auch Zeit“, schmunzelt die Tierärztin, die auch Mutter eines jugendlichen Sohnes ist. Von Neu-Ulm zog sie sozusagen der Liebe zum Beruf wegen nach Neuburg. Ein weiter Weg, doch die Motivation war groß. Hier sollte Brunhilde Sonnenschein zuerst eine schon bestehende ältere Praxis samt Kundenstamm übernehmen, was sich jedoch aus verschiedenen Gründen zerschlagen hatte.

Traumberuf nie aus den Augen verloren – Brunhilde Sonnenschein eröffnet Tierarztpraxis in Neuburg weiterlesen

Neuer Tierarzt für Kleintiere und Heimtiere in der Braunschweiger Weststadt

Wenn das Vertrauen zwischen Tierarzt, Patient und Herrchen bzw.  Frauchen passt, dann ist der Erfolg einer Praxis nahezu garantiert. So wie bei Pit Gutzmann im niedersächsischen Braunschweig, der seine neue Praxis im September Gutzmann 1.1vergangenen Jahres in der Braunschweiger Weststadt eröffnet hat. Die anfängliche Skepsis einer Selbstständigkeit ist längst verflogen,  denn inzwischen weiß der sympathische 45-Jährige, dass es eine sehr gute Entscheidung war, diesen Weg zu gehen, ganz nach dem Motto: „Besser spät  als nie“.

Über 15 Jahre lang hat Pit Gutzmann nach seinem Studium in verschiedenen Tierarztpraxen als Assistenzarzt gearbeitet, viele Jahre davon in einer Praxis im Emsland, dann in Braunschweig und in Süddeutschland.  „Die Arbeit hat mir immer sehr viel Freude bereitet und ich habe in dieser Zeit viele, viele Erfahrungen gesammelt“, erzählt er.

Sein Tätigkeitsfeld umfasste die Untersuchung und Behandlung der Tiere, die Beratung der Tierbesitzer sowie Operationen. In die Selbstständigkeit zu gehen, war für Pit Gutzmann damals noch kein Thema.  Als Assistenzarzt habe er sich sehr wohl gefühlt, und er will es keineswegs leugnen, dass man als Angestellter „lediglich“ seine Arbeit
zu erledigen hatte, der „Rest“ wie Verwaltung etc. wegfiel. Doch mehr und mehr wurde ihm bewusst, dass er die eine oder andere Entscheidung gerne anders als sein Chef getroffen hätte.  Und so begann er, über eine eigene Praxis nachzudenken. Auf einmal stand die Frage der Selbstständigkeit im Raum. Und wann, wenn nicht jetzt hätte er seine jahrelange Erfahrung besser gebrauchen können?

Seit September 2012 ist Pit Gutzmann stolzer Inhaber der Tierarztpraxis Gutzmann, wo er Hunde, Katzen und kleine Gutzmann 2Heimtiere (Nager, Reptilien, Ziervögel und mehr)  behandelt. Sicher habe er jetzt eine ganz andere Verantwortung, müsse sich aller Dinge selbst annehmen, von denen er zuvor noch verschont geblieben war, aber „man entwickelt auf einmal eine ganz andere Bindung zu seinen Patienten“, weiß er. Zwar ist er als Besitzer sozusagen der Letzte,  der die Praxis verlässt, doch innerlich  geht er jetzt endlich zufrieden nach Hause.  „Und natürlich nimmt mich die eine oder andere Patienten-Geschichte  jetzt viel mehr mit, aber das gehört einfach dazu. „Die Praxis hat sich, wie Pit Gutzmann sagt, erstaunlich gut etabliert.  Das Zweier-Team mit Tierarzthelferin Inge Christmann funktioniert  hervorragend. Und je nachdem, wie sich die Praxis entwickelt, zieht er  es sogar in Erwägung, irgendwann eine Auszubildende einzustellen.

Neuer Tierarzt für Kleintiere und Heimtiere in der Braunschweiger Weststadt weiterlesen

Gründungszuschuss : Lotterie für Fördergelder

 

Arbeitsagentur Eingangsbereich

Nur wenn sich Existenzgründer /-innen extrem gut vorbereiten, haben sie Chancen auf Förderung.
mehr …

Artikel und Interview: Gestrichene Zuschüsse, Rentenzwang: Firmengründer und Praxisgründer werden systematisch entmutigt. mehr …

SPIEGELONLINE und managermagazinonline
Existenzgründung   Von Eva-Maria Simon

 

aktuellDer Gründungszuschuss wurde auch in diesem Jahr –  trotz restriktiver Vergabe der Arbeitsagenturen –  bei allen unserer Mandaten bewilligt.
Artikel: Geld vom Staat – Gründungszuschuss 2016
Infografik: 10 Schritte zum Gründungszuschuss

Ruhe im Stall

Wie Tierarzt Dr. Ulrich es auf Anhieb schaffte, im niedersächsischen Tostedt Fremde als Vertraute zu gewinnen – und einer Stute wieder zum Genuss von harten Brötchen verhalf

Alpaca_UlrichTierarzt müsste man sein. Dr. Bernhard Ulrich lässt sich im Schatten einer alten Kastanie nieder, durch deren Blätterdach die Sonne blinzelt. Vor ihm stehen Schokoladenkekse und ein Becher Milchkaffee. Seine Arbeit auf dem Hof von Martina und Ingo ist getan. Filou, der eineinhalbjährige Alpaca-Bock steht zwar noch etwas belämmert im Stall, eben von Dr. Ulrich kastriert. Den Umständen entsprechend jedoch geht es dem Kleinen bestens.

„Noch einen Kaffee, Doktor?“ Soviel Zeit muss sein. Im Garten plaudert Hobbyzüchter Ingo darüber, wie er als Deutschstämmiger in Ecuador aufgewachsen ist und sich in Alpacas verliebt hat. Und Dr. Ulrich hört ihm mit aller Seelenruhe zu: Wie die Sehnsucht nach den Anden Ingo vor elf Jahren eine 23köpfige Herde beschert hat. Dass seine Südamerikaner bei ihm gut aufgehoben seien und sich momentan auf der Weide hinterm Bauernhaus sonnten. Hier, in der schönen heilen Welt von Königsmoor, einem kleinen Flecken in Niedersachsen, 50 Kilometer südwestlich von Hamburg.

Verschnaufpausen wie diese unter der Kastanie liebt Dr. Ulrich, nutzt sie für Gespräche mit seinen Klienten, die zwar ihre Tiere geheilt wissen wollen, daneben aber auch die persönliche Nähe zu ihrem Arzt als Vertrauten suchen.

Pferd_Ulrich_ReinhardtWie heute Morgen auf dem Reiterhof etwa. Bei der Visite der 25-jährigen Peggy und ihren Besitzern. Die Norweger Fjordstute hatte seit Wochen ihre Lieblings-Häppchen, harte Brötchen, verschmäht. Magen-Darm-Probleme oder gar Appetitlosigkeit wegen einer bösartigen, versteckten Krankheit? Ein Grund zur Besorgnis. Und um Dr. Ulrich um Hilfe zu rufen. Der reist zusammen mit seiner Partnerin, Dr. Stefanie Reinhardt an. Beide untersuchen erst einmal das Gebiss des Pferdes. Und geben gleich Entwarnung: Das Tier leidet vermutlich unter schlimmen Zahnschmerzen, so wie es in dessen Maul ausschaut. Mit einer leichten Sedation und einem Sortiment verschiedener Zahnfeilen schaffen sie Abhilfe. Die Besitzer sind erleichtert. Ein paar Tage leichte Kost, und ihre Peggy wird wieder mit Lust harte Brötchen verdrücken können. Die Behandlung des Fjord-Pferdes dauerte etwa eine halbe Stunde, das anschließende Gespräch mit den Besitzern ähnlich lang.

Ruhe im Stall weiterlesen